Mittelamerika


Tobago, Aruba und Antillen


Urlaub in Mittelamerika zu machen, ist etwas, das sich viele Menschen vornehmen. Kein Wunder, kann man Mittelamerika doch als eigenständigen Kulturraum betrachten und damit eintauchen in eine neue Welt. Vor allem die Karibik übt einen faszinierenden Reiz auf Touristen aus, was vor allem an dem strahlend-blauen Meer, der wärmenden Sonne und der landschaftlichen Schönheit liegt.

Tobago

Die Insel Tobago hat besonders viel zu bieten. Die kleinere der beiden ungleichen Schwesterinseln Trinidad und Tobago ist seit 1962 von England unabhängig und befindet sich am südlichen Ende der karibischen Inseln. Die 1,3 Millionen Einwohner wissen an ihrer Insel vor allem die einzigartige und teilweise noch unberührte Natur zu schätzen. Auch die Tatsache, dass die Temperaturen das ganze Jahr über konstant bleiben und bei durchschnittlich 28° liegen, hat Tobago schon längst den Ruf als Urlaubsinsel der besonderen Art eingebracht. Wer Urlaub in der Karibik machen, doch auf den Massentourismus verzichten möchte, ist in Tobago genau richtig. Neben schönen Stränden und Buchten hat die Insel noch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie zum Beispiel die Inselhauptstadt Scarborough mit dem Fort King George. Die weniger als 20.000 Einwohner große Stadt gilt nicht nur als Geschäftszentrum von Tobago, sondern auch als kulturell bedeutend. Schließlich befindet sich oberhalb der Stadt das Fort King George. Die Festung, die von 1777-1779 im gregorianischen Stil erbaut wurde, beherbergt heute ein historisches Museum und bietet eine wunderschöne Panoramaaussicht. Für Wasserratten bietet sich der bekannteste Badestrand von Tobago, der Pigeon Point, an. Dieser liegt im Westen der Insel. Unweit hiervon befindet sich das Korallenriff Buccoo Reef, welches beim Tauchen und Schnorcheln einen einzigartigen Fischreichtum offenbart. Auch der Argyle-Waterfall ist ein Anziehungspunkt für Touristen. Hier kann man sogar baden. Allerdings ist der Zugang zu dem Wasserfall kostenpflichtig.

Aruba

Neben Tobago hat auch die Insel Aruba viel Sehenswertes zu bieten. Die Insel in der südlichen Karibik gehört zum Königreich der Niederlande, verfügt jedoch über eine eigene Verfassung und Regierung. Die knapp 106.000 Einwohner, die auf Aruba leben, lieben ihre Heimat vor allem wegen der malerisch schönen Natur. Touristen sollten es sich keinesfalls entgehen lassen, an einer Kreuzfahrt teilzunehmen. Schließlich ist Aruba ein beliebter Hafen auf Routen durch die südliche Karibik. Neben weißen Stränden und dem herrlich blauen Meer hat Aruba noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Regelmäßig stattfindende Kulturveranstaltungen, die Ihnen die Möglichkeit bieten, in die Kultur von Mittelamerika einzutauchen, sind ebenso selbstverständlich wie historisch und archäologisch wertvolle Museen, Kirchen und Kapellen. Bei einem Abendessen in einem der zahlreichen Restaurants und Bars werden Ihre Sinne durch die kulinarischen Köstlichkeiten angeregt. Hinterher bieten Bars und Clubs Touristen die Möglichkeit, nach lateinamerikanischen Rhythmen zu tanzen und zu feiern. Auch der Wasserspaß kommt auf Aruba keinesfalls zu kurz. Wassersportarten, wie Schnorcheln und Tauchen, geben einen vollkommen neuen Blick auf die Karibik frei. Hier können Touristen im wahrsten Sinne des Wortes in eine faszinierende und bunte Welt eintauchen. Aber auch Angebote im Wind- und Kitesurfen gibt es für Anfänger und Profis. Außerdem können Segelboote ausgeliehen werden.

Niederländische Antillen

Die Niederländischen Antillen, die zum Königreich der Niederlande gehören, bieten auf einer Fläche von 800 km² Touristen die Möglichkeit, karibisches Flair zu schnuppern. Die Inseln Curacao, Bonaire, Sint Maarten, Sint Eustatius und Saba sind alle auf ihre Art beeindruckend und Anziehungspunkt für Touristen auf der ganzen Welt. Besonders typisch für die Niederländischen Antillen sind sowohl weiße Sandstrände als auch türkisfarbenes Meer, angenehme Wassertemperaturen das ganze Jahr über und eine fremde, doch beeindruckende Kultur. Außerdem sind die Inseln geprägt von bunter Architektur. Ein echtes Paradies für Taucher ist zum Beispiel die Insel Bonaire, die eine beeindruckende Unterwasserwelt zu bieten hat. Aber auch die weißen und langen Sandstrände sind charakteristisch für diese Insel.

Curacao
Curacao und ihre Hauptstadt Willemstadt beeindruckt durch schillernde Farben, luxuriöse Hotels direkt an den Sandstränden sowie eine faszinierende Unterwasserwelt. Der Anblick vieler prachtvolle Landhäuser reicher Plantagenbesitzer macht einen Urlaub auf Curacao perfekt.