Afrika


Afrikaurlaub

Afrika, die Wiege der Menschheit, verfügt über 22 % der gesamten Landfläche der Erde. Hier sind mehr als eine Milliarde Menschen beheimatet. Der im Norden vom Mittelmeer, im Westen vom Atlantik sowie im Osten vom indischen Ozean und dem Roten Meer umgebene Kontinent hat viel Interessantes zu bieten und gilt schon seit längerer Zeit als beliebtes Ausflugsziel für Touristen.

Dies liegt vorrangig an der beeindruckenden Kultur, in die Touristen eintauchen können, zum Beispiel über regelmäßig stattfindende kulturelle Veranstaltungen. Aber auch der tropische Regenwald, von dem der größte Teil Zentral- und Westafrikas bedeckt ist sowie die großen Wüsten und die Flussoase des Nil üben einen faszinierenden Reiz auf Urlauber aus.


Mauritius

Ein beliebtes Reiseziel ist Mauritius, ein Inselstaat, der sich knapp 1700 km von der afrikanischen Küste entfernt befindet. Die große Insel Mauritius, auf der Englisch gesprochen wird, hat viel Sehenswertes zu bieten. Besonders faszinierend ist das zwischen Pointe-aux-Piments und Trou-aux-Biches liegende Aquarium. Hier leben mehr als 200 heimische Fischarten, wirbellose Tiere, Korallen und Schwämme.

Die Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren können Touristen auch im Black River Gorges National Park entdecken. Spektakuläre Landschaften, einzigartige Pflanzen und Vogelwelten laden dazu ein, in eine noch unberührte Natur einzutauchen. Die Botanische Gärten von Pamplemousses können ohne Frage als Herzstück von Mauritius bezeichnet werden. Die einzigartige Sammlung an exotischen Pflanzen beherbergt mehr als 500 Pflanzenarten, darunter knapp 80 Palmenarten.

Alles kaufen, was das Herz begehrt, kann man in der Stadt Port Louis. Der einzige Hafen von Mauritius beherbergt viele Boutiquen und Geschäfte. Außerdem gibt es hier zahlreiche Restaurants, die kulinarische Spezialitäten anbieten. In eine einem selbst unbekannte Kultur eintauchen kann man im Shivala-Tempel, aber auch in anderen Tempelanlagen, die verschiedenen Göttern gewidmet sind. Bei dem Shivala-Tempel handelt es sich um die größte Tempelanlage.


St. Helena

Neben Mauritius ist auch die Insel St. Helena ein beliebtes Ausflugsziel, wenn man Urlaub auf dem Kontinent Afrika machen möchte. Als Insel vulkanischen Ursprungs im Südatlantik beherbergt St. Helena knapp 4.255 Einwohner, die auf einer Fläche von 121,7 km² leben. Entlang der Küste von St. Helena gibt es viele kleine Nebeninseln und Felsen, darunter Castle Rock und Bird Island, die ein beeindruckendes Naturschauspiel zu bieten haben. Das macht die Insel auch zur idealen Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe.

Für Touristen ein großer Anziehungspunkt auf St. Helena ist vor allem die teilweise noch unberührte Natur. Noch heute werden hier Obst, Gemüse und Kaffee angebaut, Rinder- und Schafhaltung betrieben. Außerdem leben die Menschen vom Fischfang, der Holzverarbeitung und dem Kunstgewerbe.