Kanaren


Die Inseln der Kanaren

Die Kanaren sind eine Inselgruppe, die im östlichen Zentralantik liegt und jedes Jahr unzählig viele Touristen anlockt. Die zu Spanien gehörenden und vor der Küste Marokkos liegenden Inseln sind Teil der EU. Urlauber dürfen sich bei einem Urlaub auf den kanarischen Inseln über Temperaturen von 20-28° und auf durchschnittlich 300 Sonntage im Jahr freuen. Deshalb werden die Kanaren auch als "Inseln des ewigen Frühlings" bezeichnet.

Die bekanntesten kanarischen Inseln sind Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote und La Palma. Allerdings lohnt sich auch ein Besuch der anderen Inseln, wie La Gomera und El Hierro. Diese sind vom Massentourismus noch relativ verschont geblieben und bieten deswegen einsame Küstenabschnitte sowie echte Traumstrände. Letztere findet man übrigens auf allen Inseln der Kanaren egal wo sie ihre Finca mieten. Die hier lebenden knapp 2,1 Millionen Einwohner wissen, was sie an ihrer Heimat haben. Und auch Touristen wissen zum Beispiel die große Pflanzenwelt zu schätzen. Eine Besonderheit ist, dass alle Inseln vulkanischen Ursprungs sind, was nicht nur für ein beeindruckendes Naturspektakel sorgt, sondern wodurch die Inseln damit auch viele Sehenswürdigkeiten zu bieten haben.

Urlauber haben die Möglichkeit, sich auf den Inseln sportlich zu betätigen. Die Angebote sind hier ziemlich vielfältig und reichen von Windsurfen über Schnorcheln und Tauchen bis hin zu Reiten, Wandern und Mountainbiking. Wer die Umgebung von Lanzarote, Teneriffa & Co. erkunden möchte, kann einen der zahlreichen Nationalparks besuchen und an einer Trekking-Safari teilnehmen.

Je nachdem, für welche Insel der Kanaren man sich entscheidet, kann man Urlaub an langen einsamen Sandstränden machen, FKK-Strände besuchen, kulinarische und landschaftliche Highlights erleben oder sich sportlich betätigen. So ist zum Beispiel La Gomera ideal zum Wandern und bietet Touristen eine wild-romantische Landschaft. Üppig bewachsene Täler, karges Bergland, malerische Felsen und der Nebelwald "El Cedro" verleihen La Gomera einen ganz besonderen Charme.


La Palma hingegen gilt als die größte der kanarischen Inseln und wird deshalb nicht selten zum Wanderziel für alle Naturfreunde. Aufgrund ihrer landschaftlichen Vielfalt sowie der malerischen Dörfer und kleinen Städtchen wird La Palma als "La Isla Bonita" im gleichnamigen Lied von Madonna besungen.

El Hierro, die kleinste der kanarischen Inseln ist touristisch gesehen am wenigsten erschlossen, hat aber dennoch oder gerade deswegen einen ganz besonderen Reiz.

Lanzarote ist das Land der Vulkane. Die vielen landschaftlichen Highlights, welche die Insel zu bieten hat, sind für zahlreiche Touristen nicht selten ein Grund, hierher zu kommen. Unbedingt gesehen haben muss man den Nationalpark Timanfaya sowie das Weinanbaugebiet rund um La Geria.


Fuerteventura hat viele einsame, weiße Traumstrände zu bieten. Für Freunde des FKK gibt es außerdem kilometerlange FKK-Abschnitte. Diese liegen im Süden und im Norden der Insel. Ebenso wenig zu kurz kommen hier die kulinarischen Highlights, welche die spanische Insel zu bieten hat. Außerdem wird Fuerteventura von fast jedem deutschen Flughafen aus angeflogen und hat viele Freizeitaktivitäten zu bieten. Dafür sorgen zum Beispiel ein Golfplatz, Tauchbasen, Tennisplätze und Surfschulen.

Die Einwohner der Kanaren haben natürlich längst erkannt, dass die vielen kleinen und großen Inseln ein Touristenmagnet sind. Deshalb findet man hier viele Unterkunftsmöglichkeiten, wie Fincas, Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Hotels aller Kategorien. Viele dieser liegen direkt an weißen Traumstränden und ermöglichen den Blick auf das paradiesische Meer. Von Deutschland aus sind es nur knapp vier Flugstunden, die man auf sich nehmen muss, um zu den Ursprüngen der Natur zu kommen. Aufgrund der bunten Vielfalt, die jede einzelne kanarische Insel zu bieten hat, wäre es doch schade, sich nur auf eine Insel festzulegen. Das muss man auch nicht, gibt es doch zahlreiche Kreuzfahrtschiff-Angebote auf die Kanaren. Touristen erhalten so die Möglichkeit, in den Genuss der einzigartigen Vielfalt der Kanaren zu kommen und die Highlights einer jeden Insel zu entdecken. Übrigens finden in regelmäßigen Abständen Events und Veranstaltungen auf vielen der Inseln statt. So kann es zum Beispiel ein Erlebnis der besonderen Art werden, Gran Canaria zur Zeit der Internationalen Radrundfahrt zu besuchen.

Die bekanntesten Städte der Kanaren sind Las Palmas de Gran Canaria (Gran Canaria), Santa Cruz de Tenerife (Teneriffa), San Cristóbal de La Laguna (Teneriffa), Telde (Gran Canaria) sowie Arona (Teneriffa), Santa Lucía de Tirajana (Gran Canaria) und Arrecife (Lanzarote).

Empfehlung
Unterkünfte und Reiseziele in Spanien

Apartment Poris de Abona Sea View

Das Apartment Poris de Abona Sea View erwartet Sie mit einer Terrasse in Poris de Abona auf Teneriffa. Den Ferienort Playa de Las Américas erreichen Sie von der Unterkunft aus nach 32 km. WLAN nutzen Sie kostenfrei.

Freuen Sie sich zudem auf einen Sitzbereich, einen Essbereich sowie eine Küchenzeile mit einem Geschirrspüler. Handtücher und Bettwäsche werden im Apartment Poris Sea View gestellt.

Puerto de la Cruz liegt 30 km vom Apartment Poris Sea View und Los Cristianos 31 km entfernt. Zum nächstgelegenen Flughafen Teneriffa-Süd gelangen Sie nach 20 km vom Apartment Poris Sea View.